INTERVIEW

"WIR HABEN 26% VON LABFRESH AN UNSERE KUNDEN VERKAUFT!"

LABFRESH ist ein Unternehmen, das auf Crowdfunding basiert. Mit 26 % des Unternehmens im Besitz von Kunden ist es eine der am meisten durch Crowdfunding finanzierten Modemarken in Europa. Im August 2023 erhielten sie eine Investition von 1,3 Millionen Euro von ihren Kunden. Wie ist das passiert? Und warum? MitbegrĂĽnder Kasper Brandi Petersen erzählt die Geschichte.  

Wie viele Crowdfunding-Kampagnen habt ihr bereits durchgefĂĽhrt?

Wir haben die Produkteinführungsplattform Kickstarter bereits viermal genutzt. Es ist eine großartige Möglichkeit, um zu testen, ob jemand an unserer neuesten Innovation interessiert ist oder ob wir sie einfach streichen sollten.

In unseren Umfragen haben wir immer wieder von Kunden gehört, dass sie sich wĂĽnschen, dass wir Läden eröffnen. FĂĽr einen Crowdfunding-Freak wie mich war das natĂĽrlich die nächste Frage: "Wollt ihr uns dann bei der Finanzierung helfen?" Und das taten sie. 

Im August 2023 machten wir den bisher größten Schritt und verkauften 10 % von LABFRESH an 817 Kunden fĂĽr 1,3 Millionen Euro ĂĽber die Crowdfunding-Website SEEDRS. Das Geld flieĂźt zu 100 % in den Ausbau des Unternehmens, denn das ist das Schönste, was wir uns vorstellen können, damit zu tun. 

"Es fĂĽhlte sich nie wirklich wie eine Entscheidung an. Es war eher wie eine Berufung."

Warum habt ihr euch fĂĽr Crowdfunding entschieden?

Es fühlte sich nie wirklich wie eine Entscheidung an. Es war eher wie eine Berufung. Bevor Lotte und ich LABFRESH gründeten, hatte ich ein anderes Startup. Wir sammelten 3 Millionen Euro Risikokapital und stellten in 2 Jahren 55 Mitarbeiter ein. Um ehrlich zu sein, es war das reinste Chaos, und darunter haben die Qualität des Produkts und die Kundenerfahrung gelitten.
 
Mit LABFRESH wollte ich die Dinge anders angehen. Wir beschlossen, unsere Idee fĂĽr ein schmutzabweisendes Hemd auf die Crowdfunding-Website Kickstarter hochzuladen und zu sehen, ob die Welt daran interessiert wäre. Wir waren uns einig, dass wir, wenn wir in den ersten 30 Tagen nicht 1.000 Hemden verkaufen konnten, LABFRESH vergessen und eine bessere Idee finden sollten. 

Wie passt Crowdfunding zum Konzept von LABFRESH?

Wir sehen LABFRESH als eine Gemeinschaft, daher ist es nur natĂĽrlich, dass unsere Kunden ein so groĂźer Teil unserer Reise sind. Wir wollen die Welt verändern, indem wir aufregende und neue Technologien einsetzen, und wir sind nicht hier, um einfach nur Geld zu verdienen. Da wir hier Neuland betreten, ist der enge Kontakt zu unseren Kunden, die die Produkte täglich tragen, von unschätzbarem Wert. Ihr Feedback hilft uns, LABFRESH voranzubringen und hält uns auf Trab.  

Welche Art von Verantwortung fĂĽhlt ihr gegenĂĽber den Aktieninhabern?

Eine groĂźe! Ich möchte ihnen eine zehnfache Rendite fĂĽr ihre Investition bieten. Und dann hoffe ich, dass sie im Gegenzug bereit sind, uns bei einer ganzen Reihe von Dingen zu helfen. Wir werden Hauptversammlungen veranstalten, damit unsere Aktionäre nicht nur Namen auf einem Papier sind, sondern Menschen, die wir tatsächlich treffen und mit denen wir sprechen können.